22.11.17
Beleihungsauslauf bis 60% entspricht
ca. 54% des Verkehrswertes:
ab 0,73 % 5 Jahre Sollzins.
0,78 eff.
  Newsletter  
   
Impressum Weiterempfehlen AGB Sitemap
   
   
Was kostet mich Ihre Beratung?
Kurz und knapp: nichts. Unsere Bankpartner zahlen uns aus deren Zinsmarge eine Provision, die auch bei allen Bankpartnern gleich hoch ist. Darüber hinaus stellen wir Ihnen keinerlei Honorare oder Gebühren in Rechnung.

Ich möchte mich persönlich beraten lassen - was muss ich tun?
Sie müssen nur Kontakt mit uns aufnehmen. Rufen Sie uns einfach an oder schicken uns eine E-mail. Gerne laden wir Sie zu einer ausführlichen persönlichen Beratung auch kurzfristig und auch außerhalb der üblichen Bank-Öffnungszeiten in unser Büro nach Neuss ein. Sollte Sie nicht in der Nähe von Neuss wohnen, beraten wir Sie aber auch gerne ausführlich telefonisch.

Beratung auch ohne konkrete Immobilie?
Selbstverständlich beraten wir Sie auch gerne, wenn Sie Ihr Traumhaus noch nicht gefunden haben. Gemeinsam können wir so ermitteln, welche Mittel Ihnen zur Verfügung stehen, welche Gesamtkosten bei Neubau oder Kauf auf Sie zukommen und in welcher Preisklasse Sie nach Ihrer Wunschimmobilie suchen können.

An bestimmte Banken gebunden?
Nein. Wir arbeiten mit zahlreichen unterschiedlichen Kreditinstituten zusammen und sind an keine Bank fest gebunden. Die Auswahl unter unseren Bankpartnern erfolgt nach einem ganz einfachem Grundsatz: wo bekommen wir für Ihr Finanzierungsvorhaben - unter dem Strich - die günstigsten Konditionen?

Finanzierungen ohne Eigenkapitaleinsatz
Grundsätzlich ist es auch möglich, eine Finanzierung der gesamten Kosten bei einem Neubau- oder Kaufvorhaben darzustellen. An eine sog. "Vollfinanzierung" sind allerdings bestimmte Bedingungen geknüpft:

  es sollten nicht mehr als 40% des verfügbaren Nettoeinkommens für die Ratenverpflichtungen verwendet werden

Sog. Vollfinanzierungen haben ein nicht unerhebliches Risiko. Stellen Sie sich z.B. vor, dass Sie Ihre Immobilie - aus welchen Gründen auch immer - nach 2-3 Jahren wieder verkaufen wollen/müssen. Selbst wenn Sie günstig gebaut oder gekauft haben, werden Sie i.d.R. kaum einen Preis erzielen, mit dem die Kreditverpflichtungen dann auf einen Schlag getilgt werden können.

Übliche Finanzierungsmodelle bei Banken
Die üblichen Darlehensmodelle von der Stange, z.B. die Vorfinanzierung neuer Bausparverträge, lehnen wir grundsätzlich ab. "Leider" hat es noch keine Bank oder Bausparkasse geschafft, uns den Vorteil solcher Modelle glaubhaft zu machen.
Auch Finanzierungen mittels Kapitallebensversicherungen lehnen wir ab. Die Entwicklung in den letzten Jahren hat gezeigt, dass solche Modelle am Anfang vielleicht noch ganz gut zu rechnen sind, aber langfristig eine solide Planung unmöglich machen. Glücklicherweise verzichten wir schon von Anfang an auf solche Darlehensvarianten. Daher haben wir z.B. auch nicht das Problem, dass wir unseren Kunden erklären müssen, warum denn die vor 10 Jahren abgeschlossene Kapitallebensversicherung auf einmal nicht mehr ausreicht, um irgendwann das Darlehen zu tilgen.

Wie hoch sollte die Tilgung bei einem Darlehen sein?
Wer bei dem aktuellen Zinsniveau mit dem berühmten 1% Tilgung startet, hat zwar im Augenblick eine vergleichsweise niedrige monatliche Rate, kann aber in 10 oder 15 Jahren einige Probleme bekommen.

Warum?
Bei einem Darlehen über 100.000,00 € mit 10jähriger Zinsbindung, einem Zinssatz von z.B. 3,80% nominal und 1% anfänglicher Tilgung bleiben bei Ablauf der Zinsbindung noch ca. 87.996,- EUR übrig (Rate 400,- EUR). Bei einem Zinssatz von z.B. 8,00% in 10 Jahren steigt die Rate dann auf monatlich ca. 750,- EUR.
Wer mit 2% Tilgung anfängt, muss eine Rate von 483,33 EUR zahlen, hat aber in 10 Jahren nur noch eine Restschuld von ca. 75.835,- EUR.
Wer sein Baudarlehen im Augenblick nur mit 1% tilgen kann, sollte zumindest die Eigenheimförderung zur freien Verfügung haben und diese z.B. für Sondertilgungen verwenden.

Werden auch KfW-Darlehen angeboten?
KfW-Darlehen können ohne Bearbeitungskosten über unsere Partnerbanken abgewickelt werden.

Können auch andere öffentliche Darlehen mit angeboten werden?
Landesfördermittel oder andere regionale Programme können in der Finanzierung berücksichtigt, edoch nicht über uns beantragt werden.

Wieviel Eigenmittel/-leistung sollte ich einbringen?
Prinzipiell können wir keine Nebenkosten wie Makler, Notar und Grunderwerbssteuer mitfinanzieren.